TICK_WEB_GIF.gif
StadtZuerich_Kulturleitbild_10.jpg
KUO_01.jpg
BAS_01.jpg
_DSC7295.jpg
SBB_01.jpg
GRE_01.jpg
STR_01.jpg
ZEG_01.png
TICK_WEB_GIF.gif

Tick


SCROLL

Tick


Tick

Tickt wie Du

Tick heisst der neue Online-Wäscheservice für alle, die besseres zu tun haben als Wäsche zu waschen. Das Jungunternehmen beauftragte Eclat, einen eigenständigen und modernen Markenauftritt zu entwickeln. Name, Logo, Claim und die responsive Website bilden die Basis für weitere Anwendungen.

Tick positioniert sich als einzigartiger, professioneller Online-Wäscheservice für Menschen, die mit der Zeit gehen und das wertvolle Gut Zeit nicht fürs Waschen verwenden wollen. Mehrere Namen auf der Shortlist von Eclat fanden Eingang in die Gestaltungskonzepte. Nach ersten Logoentwürfen, Workshop und Zielgruppenbefragungen setzte sich TICK mit dem Claim «Tickt wie Du – lebe Deinen Takt» – durch.

Die Entwicklung der Marke erfolgt dynamisch mit der Entwicklung des Angebots. Eclat gestaltete bisher die Website, sowie weitere für das Geschäft unverzichtbare Anwendungen wie Wäschesack oder Kurier-Veloboxen und realisierte den Stop-Motion-Movie zur Geschäftsidee. Noch ist das Projekt nicht abgeschlossen. Tick läuft in Zürich gerade richtig an und will weiter wachsen.

tick-wash.ch

StadtZuerich_Kulturleitbild_10.jpg

Stadt Zürich


SCROLL

Stadt Zürich


Kulturförderung der Stadt Zürich

Multipolardiversglokal und: digital

Die Kulturförderung der Stadt Zürich identifiziert in ihrem neuen Leitbild die Megatrends «Diversität, Multioptionsgesellschaft, Polarisierung, Glokalisierung und Digitalisierung». Dem hat Eclat mit dem Gestaltungskonzept Rechnung getragen.

Parlamentarier und Kunstschaffende haben nun die Option zwischen tablettauglichem E-Dokument oder robuster Drucksache. Das Bildkonzept, welches die Vielzahl von Berufsleuten hinter der Bühne porträtiert, widerspiegelt Diversität und Glokalität. Es wurde von der Zürcher Fotografin Désirée Good umgesetzt. Für die Polarisierung sorgt allenfalls der Inhalt.

Das dreiteilige Kulturleitbild bildet die Grundlage der Kulturförderung der öffentlichen Hand, beschreibt die Fördermassnahmen 2016–2019 und liefert statistische Information zu den Kulturausgaben der Vergangenheit.

stadt-zuerich.ch

 
KUO_01.jpg

Kuoni


SCROLL

Kuoni


Kuoni

Welcome to Kuoni's new global intranet!

Der globale Dienstleister fördert die gruppenweite Zusammenarbeit der Mitarbeitenden und lancierte dafür ein neues Intranet. Eclat hat die begleitende Kommunikation dazu konzipiert, gestaltet und umgesetzt.

Neben einem passenden Signet entstand ein animierender Kurzleitfaden für die User. Für das Rollout gestaltete und programmierte Eclat zudem eine Microsite mit Bildern und Filmsequenzen vom Making-of.

kuoni.ch

 
BAS_01.jpg

Baloise


SCROLL

Baloise


Bâloise Holding AG

Corporate Design und Geschäftsberichte

Im Zuge der Neupositionierung der Baloise von einer Versicherung zum umfassenden Anbieter von Sicherheit hat Eclat ein neues Erscheinungsbild entwickelt.

Seit 2008 gestaltet Eclat die Publikationen der Jahresberichterstattung. 

baloise.com

 
_DSC7295.jpg

Center for Corporate Reporting


SCROLL

Center for Corporate Reporting


Center for Corporate Reporting

Geschäftsberichte-Symposium

Das von Eclat und Neidhart + Schön ins Leben gerufene Geschäfts­berichte-Symposium bringt jährlich mehr als 250 Entscheider, Macher und Experten der Unternehmens­bericht­erstattung zusammen und fördert aktiv den Erfahrungs­austausch. Eclat war bis 2016 verantwortlich für die Pflege der in in- und ausländischen Fachkreisen bekannten Marke.

2014 wurde neu das Center for Corporate Reporting (CCR) gegründet. Es integriert das Geschäfts­berichte-Symposium, die Fach­zeit­schrift The Reporting Times und eine Reihe weiterer Aktivitäten unter einem Dach.

Die Ausgaben von The Reporting Times wurden von Eclat nicht nur gestaltet, sondern auch redaktionell betreut.

corporate-reporting.com

reporting-times.com

SBB_01.jpg

SBB


SCROLL

SBB


SBB CFF FFS

Integrierte Kommunikation

Seit 2009 gestaltet Eclat den Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht der SBB. Seit 2013 setzt die SBB konsequent auf ein crossmediales Setting mit einem Mobile Report als Informations-Hub.

Der Award Corporate Communications 2014 zeichnet das Projekt als hervorragendes Beispiel für eine vernetzte und leistungsfähige Unternehmenskommunikation aus.

geschaeftsbericht.sbb.ch

 
GRE_01.jpg

Gremper


SCROLL

Gremper


Gremper

Der Faktor G

Gremper ist ein Eigenname mit Strahlkraft. Im von Eclat entwickelten Erscheinungsbild wird der Name selbst zum Markenzeichen – und um ein einzigartiges Qualitätslabel erweitert: den Faktor G.

Gremper öffnet damit den gestalterischen Raum und bietet eine Bühne für kreative Nachwuchstalente. So wurden im Rahmen eines Wettbewerbs junge Fotografen dazu aufgerufen, Vorschläge für die neue Gremper-Bildwelt einzureichen. Eine Jury wählte die überzeugendste Arbeit aus, um medienübergreifend das Unternehmen Gremper zu repräsentieren.

gremper.ch

 
STR_01.jpg

Straumann


SCROLL

Straumann


Straumann

Kompetenzorientiertes Storytelling
2006 bis 2014

Mit Bild-Text-Konzepten, mit denen Straumann weit herum für Gesprächsstoff sorgt, bringt Eclat den Nutzen der Produkte auf den Punkt: Mehr Lebensqualität dank tonangebender Zahntechnologie.

Die Geschäftsberichte von Straumann landen in den einschlägigen Ratings regelmässig auf den besten Plätzen.

 
ZEG_01.png

Zehnder Group


SCROLL

Zehnder Group


Zehnder Group

Mitarbeiterorientiertes Storytelling

Kerngeschäft der international erfolgreichen Zehnder Group sind energieeffiziente, gesunde und komfortable Raumklimalösungen. Das Familienunternehmen hält grosse Stücke auf die rund 3 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Und so macht Eclat die Mitarbeitenden zu den Stars in den Geschäftsberichten und bringt die innovative Unternehmenskultur gebührend zum Ausdruck.